Aber die Liebe ist die Größte unter ihnen

Verlieben. Das ist ein so kleines Wort mit solch großer Bedeutung. Man könnte die Verliebtheit schon fast mit einer Droge vergleichen, mitbeinahe genauso schwerwiegenden Folgen: Denn Liebe ist berauschend und macht auch ein bisschen abhängig – von einem Menschen! Das war schon immer so – und wird wohl immer so bleiben.

„Aber die Liebe ist die Größte unter ihnen“ weiterlesen

All You Need Is Love …?

Egal, zu welcher Tageszeit man durch die Stadt läuft, überall sieht man sie: die Liebe. Die Mutter, die ihr weinendes Kind tröstet, das verliebte Paar Hand in Hand, Postkarten mit ‚I love …’-Aufdruck. Doch wissen all diese Menschen eigentlich, was Liebe genau ist? Und: Lässt sich die Liebe überhaupt so einfach erklären?

„All You Need Is Love …?“ weiterlesen

Eine Liebe die nie vergeht – Schokolade!

Schokolade macht glücklich – so viel ist klar, aber was bedeutet uns dieser süße Stimmungsaufheller eigentlich wirklich? Und was hat er uns mal bedeutet? Eine kleine Geschichte des Mensch-Schokolade-Verhältnisses.

„Eine Liebe die nie vergeht – Schokolade!“ weiterlesen

Ein ganz normales Leben … mit einem besonderen Kind

Auf den ersten Blickt deutet nichts an Doris Mangold auf die vielen schlimmen Momente hin, die sie durchlebte. Sie ist eine zierliche Frau mittleren Alters, mit braunen Haaren und leuchtenden, braunen Augen. Ihr Lächeln wirkt äußerst sympathisch, und ich fühle mich wohl in ihrer Gegenwart. Aber mit ihrer Tochter Helena hat sie viel erlebt.

„Ein ganz normales Leben … mit einem besonderen Kind“ weiterlesen

Ein ganz normales Leben … an einem besonderen Ort

Die Diakonie Stetten ist eine soziale Einrichtung der Evangelischen Kirche. Das Betreuen, Fördern und Pflegen von Menschen mit Behinderung ist ihre Aufgabe. Wie der Alltag in einer solchen Einrichtung aussieht, können sich viele nur schwer vorstellen. Ist es etwa bedrückend, trostlos und beklemmend? Oder vielleicht doch ein ganz normaler Lebensalltag, nur ein bisschen anders? Ich probiere es aus.

„Ein ganz normales Leben … an einem besonderen Ort“ weiterlesen

Ein ganz normales Leben … mit einem besonderen Job

Selbst in unserer so weit entwickelten Welt gibt es noch immer sehr viele Vorurteile gegenüber Menschen mit körperlichen und kognitiven Behinderungen. Die abgeschottete Welt, in der sie leben, bekommen wir nicht zu Gesicht. Wir wissen wenig über sie, haben häufig Berührungsängste und sind oft ratlos, wenn wir ihnen begegnen. Und dennoch machen es sich Menschen zum Beruf, diese Benachteiligten Behinderte zu betreuen.

„Ein ganz normales Leben … mit einem besonderen Job“ weiterlesen

Ein Tag in der Notaufnahme einer Unfallchirurgie

Die Arbeit in einem Krankenhaus ist hart, anstrengend und auf keinen Fall etwas für Jedermann. Man wird konfrontiert mit unbekannten Gerüchen, kranken Menschen und einer ganz anderen Weise zu arbeiten. Es ist Samstag, ein Wochenende wie jedes andere. Heute begleite ich einige Ärzte und Schwestern, um herauszufinden, wie ein Arbeitstag im Krankenhaus abläuft – frei nach der alten Reportagereihe: „Papa, was machst Du eigentlich den ganzen Tag“.

„Ein Tag in der Notaufnahme einer Unfallchirurgie“ weiterlesen

Na endlich ist der alte Tyrann tot!

„Na endlich ist der alte Tyrann tot!“, hörte man viele Leute sagen, als am 17. Dezember 2011 der nordkoreanische Diktator Kim Jong-il mehr oder weniger überraschend verstarb. Allerdings kamen diese Stimmen nicht aus dem ostasiatischen Land, welches der stalinistische Herrscher über 17 Jahre lang anführte, sondern aus der westlichen Welt.

„Na endlich ist der alte Tyrann tot!“ weiterlesen