Abi-Aufgaben in Stuttgart gestohlen

Abitur 2017 – Viel Glück – © 2017 Grete Eckardt

Nach einem Einbruch in einem Gymnasium in Stuttgart-Weilimdorf sind die Abi-Aufgaben 2017 nicht mehr geheim. Nun müssen neue Prüfungen erstellt werden.

Im Solitude-Gymnasium in Stuttgart-Weilimdorf wurden das Geheimnis um die diesjährigen Abi-Aufgaben für das allgemeinbildende Gymnasium mit krimineller Energie gelüftet. Wie die Stuttgarter-Zeitung berichtet, sind unbekannte Täter in der Nacht zum heutigen Dienstag (11.04.) eingebrochen und haben den Tresor der Schule mit Gewalt geöffnet. Die Sigel der Abi-Aufgaben waren gebrochen. Jetzt müssen für das ganze Land neue Aufgaben gestellt werden.

Unsere Schüler sind davon natürlich nicht betroffen, weil berufliche Gymnasien wie die unseren abweichende Prüfungen und Prüfungstermine haben – und die betreffenden Prüfungen in Englisch und Mathe bei uns bereits geschrieben wurden.

Wie allgemein bekannt sein dürfte, werden die Abi-Aufgaben landesweit gestellt. Was weniger bekannt ist, ist dass diese nicht erst am Prüfungsmorgen, sondern zur Sicherheit schon etwas vorher ausgeliefert werden.

Damit die Aufgaben nicht bekannt werden, werden sie in Tresoren gelagert und liegen ferner in versiegelten Umschlägen, um zu verhindern, dass jemand in Versuchung kommt.

Die Umschläge werden bis zum Prüfungsmorgen immer wieder stichprobenweise überprüft. Sollte eine Schule in Baden-Württemberg keine unbeschädigten Umschläge aufweisen können, muss eine neue Prüfung erstellt werden.

Für die Diebe heißt das also: Nichts war’s. Die Beute ist wertlos, während sie jetzt straffällig geworden sind. Ihnen droht laut §243 Abs. 1 StGB eine Haftstrafe von mindestens drei Monaten und höchstens zehn Jahren.

Verwendetes Bild: Abitur 2017 – Viel Glück – © 2017 Grete Eckardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.