läuftbeidir

Wir stehen hier gerade im Westen Stuttgarts, der Hochburg der Patriotischen Schüler gegen freie Meinungsbildung (und Sozialisierung deutscher Märkte) kurz P.S.F.M. (S.D.M.), und haben es geschafft, die sonst medienscheuen Führer der Organisation für ein Interview zu gewinnen.

Die Bildstrecke zu dieser Satire von Marco Mutschler hat Ingo Goreckic mit Schülern der Akademie für Kommunikation fotografiert.

Rep:
Sie stehen ein gegen freie Meinungsbildung, wie kann man das verstehen?

Akt:
Nun es ist ja so, dass in unserer heutigen von Informationen gefluteten Gesellschaft plötzlich jeder anfängt, Informationen, die von freien staatlichen Nachrichtenorganisationen stammen, anzuzweifeln. Und sich lieber auf linksextremen Blogs und Plattformen wie Facebook oder YouTube informieren. Dabei verstehen diese Schafe nicht, dass Videos, auf denen beispielsweise Polizisten auf friedliche Demonstranten einschlagen, ganz einfach in Studios gefälscht werden können und sie nur als reine Propagandamaschinerie der Kommunisten und Muslime dienen – und davor wollen wir unsere Mitbürger und Mitbürgerinnen schützen.

Rep:
Wie gedenken Sie dies zu tun?

Akt:
Wir haben da gute Vorbilder, wie China oder Nordkorea. Wir streben eine komplette Befreiung des Internets an, indem wir nur noch Seiten freischalten, die durch freie unabhängige Kontrolleure des BNDs als nicht gefährdend und korrekt anerkannt werden. Ebenso planen wir, den Zeitungsmarkt, welcher an einer Überflutung von schlechten Anbietern leidet, in Kooperation mit dem Springerverlag (oder BILD-Zeitung!?!?) zu regulieren, indem wir eine Volkszeitung rauszubringen, welche Bundesweit und kostenfrei an alle Haushalte verteilt werden soll.

Rep:
Wie denken Sie, werden das die Bürger und Bürgerinnen der BRD aufnehmen?

Akt:
Auch das haben wir bereits gut durchdacht und haben ebenfalls ein gutes Vorbild in der Geschichte gefunden: Wir planen ein deutschlandweites Großereignis, an dem wir in Berlin die deutsche Männernationalelf nackt gegen die deutsche Frauennationalelf antreten lassen. Dieses Ereignis wird im ganzen Land an allen öffentlichen Plätzen auf Großbildleinwänden gezeigt, dazu wird es deutsche Bratwurst und deutsches Bier für 1€ geben. Zu dieser Zeit werden wir das Internet abschalten und durch unser freies sicheres netz (kurz fsn) ersetzen. Unsere Mitbürger und Mitbürgerinnen werden vermutlich erst einmal irritiert sein, aber dann schnell merken, wie schön und einfach es ist, nicht jede Aussage im Netz anzweifeln zu müssen.

Rep:
Das hört sich ja alles ganz spannend an, meine Unterstützung haben Sie. Vielen Dank für dieses Interview!

Akt:
Ich danke Ihnen.