Homeless. It Never Rains In Southern California

Im Sommer 2012 reiste Ligia Dietze für einige Wochen quer durch die USA. Dort begegnete sie nicht nur einer überwältigenden Glitzerwelt und atemberaubende Landschaften, sondern sah auch viele Obdachlose. So viele, dass sie diesen schließlich eine Fotostrecke widmete, welche Ihr unter dem Titel “Homeless. It Never Rains in Southern California” in unserer Ausgabe 05/2013 findet. Ein Teaser.

Stellen wir uns einmal die Gesellschaft als einen kräftigen, tief verwurzelten Baum vor. Der Stamm verästelt sich bis zur Krone in vielerlei Richtungen. Kreuz und quer versucht jeder Ast, in die Freiheit durchzudringen. Nun ist der Baum mit unzähligen Blättern versehen, große wie auch kleine. Von einem blassen Grün bis hin zu einem kräftigen glanzvollen Ton. vollzieht jedes dieser eine eigene Entwicklung zur Reife. Solch ein großer Baum enthält viele Blätter, und nicht jedes hat eine Chance einen Regentropfen abzubekommen oder ist kräftig genug, um voll aufzublühen. Die meisten erfüllen ihre Aufgaben, sodass sie ein funktionierendes System bilden. Doch nicht jedes wird dieser Herausforderung gerecht, manche sind zu schwach und lösen sich von diesem Ganzen.

Erschüttert und verloren werden sie vom Winde verweht. Und so schweben sie dahin, verbringen Nächte unter Brücken und ernähren sich von den Resten der Natur. Und genau diese orange verblühten Farben, diese Wunden mit Geschichten, dies tiefgreifenden Risse – Risse in der Kleidung, Risse im Beton und Risse in den Herzen, bewegten mich dieses Projekt den Obdachlosen in Amerika zu widmen.

Seht mehr Photographien und lest über das Schicksal dieser Menschen in der ICH BIN-Ausgabe 05/2013:

Hier findet Ihr mehr Informationen zu dieser Ausgabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.